Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1380) Beherzte Pkw-Fahrerin rettet Mutter und Kind aus brennendem Fahrzeug

    Fürth (ots) - Am Dienstagvormittag, 20.09.05, um 10.50 Uhr, befuhr eine 38-jährige Hausfrau aus Großhabersdorf die schmale Ortsverbindungsstraße zwischen Hornsegen und Großhabersdorf, Landkreis Fürth. Da sie in der Nacht zuvor ihr krankes Kind gepflegt hatte und stark übermüdet war, schlief sie kurzzeitig am Steuer ein. Ihr Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Die Autofahrerin wurde dabei eingeklemmt. Die auf der Rückbank sitzende 7-jährige Tochter blieb durch den Aufprall unverletzt. Im Motorraum des Fahrzeugs brach daraufhin Feuer aus. Durch einen glücklichen Umstand kam zeitgleich eine weitere Autofahrerin an die Unfallstelle. Die 35-jährige Frau erkannte die lebensgefährliche Situation für die Insassen und brachte zunächst das Kind aus dem bereits brennenden Auto in Sicherheit. Unter erheblicher Eigengefährdung kehrte die Retterin dann zurück und befreite die Mutter aus dem brennenden Fahrzeug, das unmittelbar danach vollkommen in Flammen aufging. Das kleine Mädchen erlitt einen schweren Schock, die Mutter leichte Brandverletzungen an den Händen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle
Tel: 0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: