Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (291) Illegale Waffen im Keller gelagert

    Ansbach (ots) - Auf eine illegale Waffen- und Munitionssammlung stieß die Polizei am Mittwoch, 23.02.2005, im Keller eines Waffenbastlers in Wassertrüdingen (Lkr. Ansbach).

    Beamte der Inspektion Dinkelsbühl hatten die Wohnung eines 43- Jährigen mit einem richterlichen Beschluss auf der Suche nach gestohlenem Anglerzubehör durchsucht. Hierbei stießen sie nicht nur auf das gesuchte Diebesgut im Wert von etwa 5.000 Euro, sondern im Keller des Anwesens auch auf einen Karabiner mit Zielfernrohr, einen zu einer scharfen Waffe umgebauten Schreckschussrevolver, eine Vielzahl von Waffenteilen sowie einen Vorderlader mit Zieleinrichtung. In einem Waffenschrank lagerte der Waffenbastler noch rund 500 Gramm Schwarzpulver, die er zur Herstellung von Munition benötigte. In einem weiteren Abstellraum fanden die Beamten über 220 Gewehrpatronen, die der Mann selbst hergestellt habe. Entsprechendes Spezialwerkzeug wurde ebenfalls sichergestellt.

    Die Kriminalpolizei Ansbach ermittelt nun wegen illegalen Waffenbesitzes und einem Verstoß nach dem Sprengstoffgesetz. Hinweise auf eine kriminelle Verwendung der aufgefundenen Gegenstände ergaben sich bisher nicht.

    Für den Abtransport der aufgefundenen Angelwaren musste die Polizei einen Kleintransporter einsetzen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: