Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (40) Kripo deckt Rauschgifthandel im großen Stil auf

    Ansbach (ots) - Ansbach - Nach mehrwöchigen und intensiven Ermittlungen konnte die Polizei unter Federführung der Rauschgiftfahnder der Ansbacher Kripo in enger Zusammenarbeit mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Ansbach einen schwunghaften Handel mit über 50 kg Betäubungsmitteln in Westmittelfranken aufdecken. Mittlerweile wird gegen etwa 100 Tatverdächtige aus dem Raum Rothenburg, Feuchtwangen und Dinkelsbühl (alle Lkr. Ansbach) ermittelt. Gegen acht Rauschgifthändler - alle deutsche Staatsangehörige - wurden zwischenzeitlich Haftbefehle erlassen. Sie sind in verschiedenen Haftanstalten Nordbayerns inhaftiert. Ein weiterer, aus einem asiatischen Land stammender Beschuldigter, sitzt bereits in anderer Sache in Haft. Als den Ermittlern des Fachkommissariats Ende November 2004 eine "rege Geschäftstätigkeit" in den westmittelfränkischen Drogenkreisen auffiel, begannen umfangreiche operative kriminaltaktische Maßnahmen.

    Der Gruppierung konnte in einen Zeitraum von über einem Jahr der Handel mit mehr als 50 kg Haschisch und weiteren 5 kg Marihuana nachgewiesen werden. Es wurden zudem noch 2,5 kg illegale Cannabisprodukte, kleinere Mengen Amphetamin und unter das Betäubungsmittelgesetz fallende Pilze sichergestellt.

    Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen muss noch mit einer erheblich größeren Zahl an Verdächtigen, meist Abnehmern, gerechnet werden Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Einsatzzentrale

Telefon: 0981-9094-220
Fax: 0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: