Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1420) "Auffahrunfall" der besonderen Art

    Nürnberg (ots) - Einen nicht alltäglichen Verkehrsunfall hatte die Nürnberger Verkehrspolizei am 17.11.2004 aufzunehmen. Gegen 18.00 Uhr standen drei Pkw an einer Lichtzeichenanlage im Nürnberger Stadtteil Rosenau bei "Rot". Der erste Fahrer in der Reihe, ein 28-jähriger Bankangestellter, legte plötzlich den Rückwärtsgang ein und fuhr auf den hinter ihm stehenden Pkw eines 31-Jährigen auf. Dieser wiederum setzte sein Fahrzeug ebenfalls zurück und stieß mit dem dahinter stehenden Opel eines 46-jährigen Handwerkers zusammen. Verletzt wurde dabei niemand.

    Wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte, hatten die beiden 28- und 31-jährigen Fahrzeuglenker zu viel Alkohol im Blut. Ca. 1,3 bzw. 2 Promille ergab die Überprüfung. Außergewöhnlich an dem Vorfall war, dass beide Männer Angehörige derselben Bank sind und offenbar den Feierabend feuchtfröhlich zusammen verbrachten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.

    In der Nacht vom 17. auf den 18.11.2004 wurden insgesamt fünf Kraftfahrer im Stadtgebiet Nürnberg festgestellt, die unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss ihren Pkw lenkten. Drei Fahrzeugführer hatten einen Wert von über 1,1 Promille, was die sofortige Sicherstellung des Führerscheins zur Folge hatte. Bei einem Autofahrer zeigte der Wert zwischen 0,5 und 0,8 Promille, bei einem weiteren wurde Drogenkonsum registriert. Gegen alle fünf Verkehrsteilnehmer wurde Anzeige erstattet.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: