Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1457) Rauschgiftdealerring zerschlagen

    Nürnberg (ots) - Einen großen Erfolg bei der Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität konnten die Beamten der Nürnberger Kriminalpolizei verbuchen. Das Geständnis eines 23-jährigen in Nürnberg wohnhaften griechischen Staatsangehörigen führte zu umfassenden operativen Maßnahmen der Nürnberger Rauschgiftfahnder gegen eine griechisch/türkische Tätergruppierung wegen des Verdachts des Handels mit Haschisch im Kilobereich.

    Im Zuge der Ermittlungen konnten seit dem Frühjahr 2004 11 Rauschgifthändler festgenommen werden. Weitere 44 Lieferanten, Kuriere, Zwischenhändler und Abnehmer im Großraum Nürnberg sowie am Ausgangsort der Lieferungen, Bremen, wurden identifiziert.

    Alleine den drei Haupttätern, dem 23-jährigen Griechen und zwei 39 und 41 Jahre alten Türken aus dem Großraum Nürnberg, konnte für den Zeitraum von August 2002 bis Mai 2004 der Handel mit 120 kg Haschisch (entspricht ca. 250.000 Verbrauchsportionen) nachgewiesen werden. Maßnahmen zur Abschöpfung illegal erworbenen Vermögens führten bisher zur Sicherung von 300.000 Euro (Immobilien, Bargeld, Kraftfahrzeuge) bei den in Nürnberg agierenden Tätern.

    Gegen alle Tatverdächtigen wurden Strafverfahren eingeleitet. Gegen die erwähnten 11 Festgenommenen wurde inzwischen auf Antrag der Staatsanwaltschaft beim Landgericht Nürnberg vom Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Nürnberg Untersuchungshaft angeordnet.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: