Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (635) Auf BAB-Standspur von schleuderndem Kleintransporter erfasst

    Schwabach (ots) - Heute morgen 04.05.2004, gegen 06.45 Uhr, wurde ein 35-jähriger Nürnberger auf der Standspur von einem schleudernden Kleintransporter erfasst. Der Nürnberger hatte mit seinem Mercedes 190, zwischen AK Nürnberg und dem AK Altdorf auf der BAB A3, in Richtung Regensburg angehalten. Nach dem er sein Fahrzeug verlassen hat, bemerkte er, dass ein Mercedes Sprinter (Kleintransporter) ins Schleudern kam und lief vor sein Fahrzeug, als der Mercedes Sprinter auf das Heck seines Pkws prallte. Er wurde von seinem eigenen Fahrzeug, das nach vorne geschleudert wurde, erfasst.

    Der Mercedes Sprinter kippte zur Seite und rutschte quer über die Fahrbahn. Während der 40-jährige Fahrer des Sprinters und sein 27- jähriger Beifahrer unverletzt blieben, wurde der Mercedes Fahrer mit einem Rettungshubschrauber schwer verletzt ins Klinikum Nürnberg Süd geflogen. Unfallursächlich, d. h. für das Schleudern des Mercedes Sprinters, dürfte eine Ölspur auf regennasser Fahrbahn gewesen sein.

    Warum der 35-jährige Nürnberger auf der Standspur angehalten hatte, konnte bislang nicht geklärt werden. Für die Ölspur zeichnet er jedenfalls laut VPI Feucht nicht verantwortlich.

    Es entstand ein Sachschaden von ca. 17.000 Euro, die Fahrbahn in Richtung Regensburg war kurzfristig gesperrt. Während der Aufräumungs- und Reinigungsarbeiten wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: