Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (606) Landsmann erpresst

    Nürnberg (ots) - Ein 20-jähriger pakistanischer Asylbewerber ist auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Nürnberg durch den zuständigen Ermittlungsrichter in Untersuchungshaft genommen worden, weil er in dringendem Tatverdacht steht, dass er einen Landsmann unter Drohung mit Gewalt zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert hat.

    Wie das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei ermitteln konnte, leben der 20-jährige Tatverdächtige und sein 28-jähriges Opfer in einem Asylbewerberheim im Nordosten Nürnbergs. Das Opfer zahlte die Geldforderung jedoch nicht, sondern wandte sich an die Polizei. Anhand einer Wahllichtbildervorlage konnte der Tatverdächtige schließlich identifiziert und am 28.04.2004 festgenommen werden.

    Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischer Erpressung eingeleitet.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: