Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (271) Ehemann stach Frau und verübte anschließend Freitod

    Nürnberg (ots) - In einem Aussiedlerheim in der Kollwitzstraße in Nürnberg kam es am 25.02.2004, gegen 10.15 Uhr, zu einem Familiendrama. Ein 22-jähriger Ukrainer, der sich vor einigen Tagen von seiner Frau getrennt hatte, besuchte diese, und es kam zu einem Streit. Bisherigen Ermittlungen zufolge stach er dann mit einem Küchenmesser in den Bauch der 27-Jährigen. Anschließend richtete er die Waffe gegen sich und stach damit mehrmals in seine Brust. Die Frau konnte noch Angehörige alarmieren, und diese verständigten die Polizei. Der mit hinzugezogene Notarzt veranlasste, dass die verletzte Frau in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Die bei dem Mann durchgeführten Reanimationsmaßnahmen führten nicht zum Erfolg. Er verstarb noch an Ort und Stelle.

    Das Ehepaar hat ein gemeinsames Kind, das jetzt 3 ½ Jahre alt ist. Die Frau siedelte vor einigen Jahren aus der Ukraine nach Deutschland über, und im Februar 2003 folgte ihr Mann. Sie wohnten seitdem in dem Übersiedlerheim. Weshalb sie sich trennen wollten, ist bisher nicht bekannt. Auch steht nicht fest, worüber heute gestritten wurde. Eine Vernehmung der Frau konnte bisher nicht erfolgen.

    Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Bei einer geplanten Obduktion soll die genaue Todesursache des 22-Jährigen festgestellt werden. Wie schwer die Frau verletzt ist, ist noch nicht bekannt. Über das Ergebnis wird nachberichtet.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: