Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Verkehrsunfall auf der A40 Richtung Duisburg#fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - Heute um 14.30 Uhr kam es auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg vor der Abfahrt ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

24.09.2003 – 10:49

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1433) Hartnäckiger betrunkener Autofahrer

    Nürnberg (ots)

Am 23.09.2003, kurz vor 22.00 Uhr, fiel einer Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost in der Valznerweiherstraße ein Pkw Seat wegen der unsicheren Fahrweise des Fahrzeugführers auf. Die Überprüfung ergab, dass der Fahrer, ein 30-Jähriger, erheblich unter Alkoholeinwirkung stand (Alkomattest: 2 Promille) und die am Pkw angebrachten Kennzeichen gestohlen waren.

    Bei der Durchsuchung des Seat wurden Schriftstücke gefunden, wonach der Fahrer am gleichen Tag gegen 14.30 Uhr im Bereich der Polizeiinspektion Neumarkt ebenfalls wegen Trunkenheit bereits aufgefallen und deswegen angezeigt worden war. Ein dortiger Test am Alkomaten hatte das Ergebnis von 1,2 Promille erbracht.

    In beiden Fällen konnte der Führerschein des 33-Jährigen nicht sichergestellt werden, da dieser, wie er freimütig zugab, noch niemals einen besessen hatte.

    Bei der Erstkontrolle im Bereich Neumarkt hatte er den Seat mit gestohlenen Kennzeichen gefahren, die von der Neumarkter Polizei sichergestellt wurden. Offensichtlich hatte der 30-Jährige nach der Sachbearbeitung in Neumarkt erneut amtliche Kennzeichen gestohlen, die er dann bei seiner Trunkenheitsfahrt in Nürnberg verwendete.

    Während sich die Beamten noch mit dem angetrunkenen Fahrzeugführer befassten, erstattete ein Angestellter einer Tankstelle aus der Wodanstraße Strafanzeige gegen Unbekannt wegen Benzindiebstahls. Auch dieser Diebstahl konnte dem Festgenommenen zugeordnet werden.

    Die Hartnäckigkeit des 30-Jährigen zeigte sich bei dessen weiterer Überprüfung. So hatte er bereits im Jahre 2002 eine Haftstrafe von 10 Monaten wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verbüßen müssen.

    Gegen den Tatverdächtigen wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft eine Vorführung zum Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage angeordnet und ein erneutes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken