Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-PDKH: Brand im sogenannten "Völkerring" in der Rüdesheimer Straße in Bad Kreuznach - sechs Personen leicht verletzt

Bad Kreuznach - Rüdesheimer Straße (ots) - Am 19.03.2019 gegen 21:48 Uhr meldet ein Anwohner, dass ein Haus ...

09.09.2003 – 15:12

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1362) Aktion zur Erhöhung der Schulwegsicherheit nach den Sommerferien - hier: Kontrollergebnis am 1. Schultag

    Nürnberg (ots)

Am 1. Schultag führte die Polizeidirektion Nürnberg zusammen mit der Kommunalen Verkehrsüberwachung der Stadt Nürnberg an verschiedenen Schulen in Nürnberg Kontrollen zur Erhöhung der Schulwegsicherheit durch. Dadurch sollte nach Beendigung der Sommerferien bei der Bevölkerung wieder das Bewusstsein für die Gefahren des Schulweges geweckt werden.

    Hierbei wurden die Schulwege bzw. Bereiche vor Schulen insbesondere im Hinblick auf behindernd bzw. gefährdend abgestellte Fahrzeuge überwacht.

    Am ersten Schultag wurden 132 verbotswidrig abgestellte Fahrzeuge beanstandet. Weiterhin musste ein Fahrzeug abgeschleppt werden, da es die Kinder gefährdete.

    Bei Geschwindigkeitskontrollen im Bereich von Schulen bzw. Schulwegen wurden 96 Verstöße festgestellt. Der schnellste Autofahrer fuhr 61 km/h anstatt der erlaubten 30 km/h (das bedeutet: 3 Punkte, 100 Euro, 1 Monat Fahrverbot).

    Leider musste auch gegen Eltern eingeschritten werden, die sich oder ihre Kinder nicht vorschriftsmäßig im Fahrzeug sicherten. So wurden 37 Eltern verwarnt bzw. angezeigt.

    Die Verkehrssicherheitsaktion wird auch während der nächsten Wochen weitergeführt.

    Sowohl die Nürnberger Polizei als auch die Stadt Nürnberg appellieren deshalb im Sinne unserer Schulkinder nochmals eindringlich an alle Verkehrsteilnehmer:

    ð Fahren Sie im Bereich von Schulen besonders vorsichtig und umsichtig.

    ð Halten Sie Schrittgeschwindigkeit in verkehrsberuhigten Bereichen ein.

    ð Parken Sie vor Schulen nicht in zweiter Reihe und beachten Sie die entsprechenden Haltverbote.

    ð Beachten Sie die Gurtanlegepflicht und sichern Sie Ihre Kinder mit den erforderlichen Rückhaltesystemen (Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr, die kleiner als 150 cm sind, benötigen eine spezielle Sitzerhöhung bzw. einen Kindersitz).

    Denn nur so kommen unsere Kinder sicher zur Schule und auch wieder sicher nach Hause.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung