Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Verkehrsunfall auf der A40 Richtung Duisburg#fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - Heute um 14.30 Uhr kam es auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg vor der Abfahrt ...

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

22.08.2003 – 11:13

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1283) Mutter tötete 10 Monate alten Jungen

    Nürnberg (ots)

Eine 31-jährige Nürnbergerin tötete am Abend des 21.08.2003 in Nürnberg-Sündersbühl ihren 10-monatigen Sohn mit einem Messer. Die Frau wurde noch am Tatort festgenommen.

    Am 21.08.2003, kurz nach 20.00 Uhr, rief der 47-jährige Lebensgefährte der Frau - er ist auch Vater des Kindes - in der Einsatzzentrale der Nürnberger Polizei an und teilte mit, dass die Frau ihm soeben telefonisch mitgeteilt hätte, sie habe ihr Kind getötet. Die sofort in die dortige 3-Zimmer-Wohnung beorderte Polizeistreife fand den Sachverhalt bestätigt. Im Laufstall lag der 10-monatige Junge. Sein Kopf war mit einem Messer abgetrennt.

    Die 31-jährige Nürnbergerin wurde in der Wohnung festgenommen. Zu dieser Zeit befanden sich auch noch ihre zwei weiteren Kleinkinder, ein 2-jähriges Mädchen und ein 4-jähriger Junge, mit in der Wohnung. Die Kinder wurden in die Obhut des Nürnberger Jugendamtes gegeben. Die Tatwaffe, ein Brotmesser mit ca. 30 cm langer Klinge, wurde sichergestellt.

    Die Tatverdächtige, die einen verwirrten Eindruck macht, machte bei der Mordkommission keine Angaben zur Sache. Bisher ist die Motivlage völlig unklar.

    Von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurde Antrag auf Erlass eines Haftbefehls wegen Mordes gestellt. Die Tatverdächtige wird heute dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Klärung der Haftfrage überstellt.

    Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken