Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

23.09.2020 – 16:13

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1347) Zeugenaufruf zur Festnahme eines Randalierers - Polizei sucht geschädigte Autofahrer

Fürth (ots)

Wie mit Meldung 1342 berichtet, mussten Polizeibeamte gestern Abend (22.09.2020) einen Randalierer festnehmen, der sich im Stadtteil Hardhöhe wiederholt fahrenden Autos in den Weg gestellt hatte. Im Rahmen der Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sucht die Fürther Polizei Zeugen und betroffene Autofahrer.

Der 43-jährige Tatverdächtige war gegen 19:30 Uhr im Bereich der Breslauer Straße wiederholt auf die Fahrbahn getreten und hatte vorbeifahrende Autos angehalten. Nach Aussagen von Zeugen hatte sich der 43-jährige hierbei unter anderem auch auf die Motorhauben von vorbeifahrenden Fahrzeugen gelegt bzw. gesetzt.

Personen, die Angaben zu den Geschehnissen machen können oder deren Fahrzeug von dem Tatverdächtigen sogar beschädigt worden ist, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0911 75905-0 bei der Polizeiinspektion Fürth zu melden.

Michael Konrad

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken