Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

29.05.2020 – 11:27

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (709) Frau schlägt Taxifahrer und bespuckt Polizeibeamte

Nürnberg (ots)

In den frühen Freitagmorgenstunden (29.05.2020) konnte eine 24-Jährige in Nürnberg ihre Taxifahrt nicht bezahlen. Stattdessen schlug sie den Taxifahrer und bespuckte Polizeibeamte.

Die 24-jährige Frau stieg gegen 02:15 Uhr am Aufseßplatz in ein Taxi und bat den Fahrer in die Regensburger Straße zu fahren. Dort angekommen stieg sie aus dem Taxi ohne die Rechnung zu bezahlen. Als der Fahrer sie darauf ansprach, stieg sie wieder in das Fahrzeug und gab als neues Fahrtziel Nürnberg-Langwasser an. Dann begann sie den Taxifahrer mit erheblichen Kraftausdrücken zu beleidigen und schlug ihm in das Gesicht. Die Frau geriet derart in Rage, dass die alarmierte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost sie in Gewahrsam nehmen musste. Hierbei trat sie nach den Beamten und bespuckte diese. Abgesehen des entstehenden Gefühl des Ekels, das durch das bespuckt werden mit Sekreten hervorgerufen wird, blieben die Polizeibeamten unverletzt. Die Rechnung in Höhe von knapp 12 Euro konnte nicht entrichtet werden, da die Frau kein Bargeld mit sich führte.

Die 24-Jährige muss sich nun unter anderem wegen des Verdachts des Tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte, der Körperverletzung und Beleidigung verantworten. Zudem musste sie aufgrund der offenbar starken Alkoholisierung in ärztliche Fürsorge übergeben werden.

Michael Petzold

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken