Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

16.02.2020 – 12:21

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (215) Widerstand nach versuchtem Fahrraddiebstahl

Nürnberg (ots)

Am Freitagabend (14.02.2020) leistete ein 16-Jähriger Widerstand, nachdem er bei einem versuchten Fahrraddiebstahl in Nürnberg-Reichelsdorf erwischt und zu seinen Eltern gebracht worden war. Er wurde in Gewahrsam genommen.

Gegen 21:30 Uhr wurde der Jugendliche in der Katzwanger Hauptstraße dabei beobachtet, wie er versuchte, ein abgestelltes Fahrrad zu entwenden. Im Rahmen der Fahndung konnte er durch eine Streife der PI Nürnberg-Süd im Nahbereich festgenommen werden.

Aufgrund seines Alters sollte der junge Mann nach Abschluss der Sachbehandlung in die Obhut seiner Eltern übergeben werden. Zu Hause angekommen wurde er jedoch, sowohl den Beamten als auch seinen Eltern gegenüber, verbal aggressiv und bedrohte die Anwesenden.

Der 16-Jährige wurde daher in Gewahrsam genommen. Hiergegen wehrte er sich, sodass er mittels unmittelbaren Zwangs zu Boden gebracht und gefesselt werden musste.

Ein Beamter wurde durch die Widerstandshandlungen leicht verletzt, ist aber weiterhin dienstfähig.

Den Jugendlichen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten besonders schweren Fall des Fahrraddiebstahls, Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Janine Mendel

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken