Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem Exhibitionisten

Siegburg (ots) - Anfang Oktober 2018 meldete ein Zeuge der Polizei einen Verdächtigen, der sich im Bereich des ...

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

POL-WHV: Verkehrsunfall in Schortens - beide beteiligten Fahrzeugführer wurden verletzt

Wilhelmshaven (ots) - schortens. Am Dienstagvormittag, 05.03.2019, kam es auf dem Oldenburger Damm zu einem ...

22.05.2003 – 12:17

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (735) Betrunkenen Lastzugfahrer auf der A 6 gestoppt

    Ansbach (ots)

Die Polizei hat am Donnerstagmorgen, 22.05.2003, auf der Autobahn bei Ansbach einen betrunkenen Lastzugfahrer aus Spanien gestoppt. Der 45-Jährige hatte bei einem Schnelltest fast zwei Promille in der Atemluft vorweisen können. Um die genaue Blutalkoholkonzentration zu ermitteln, wurde bei dem Südeuropäer eine Blutentnahme durchgeführt. Aufgefallen war der Kraftfahrer den Beamten durch seine unsichere Fahrweise. Bei der "Schlangenlinientour" hätte der Brummifahrer beinahe mehrmals mit seinem beladenen 40-Tonner die Leitplanken gerammt. Der Transporterfahrer war in Richtung Heilbronn unterwegs und wollte wieder zurück in sein Heimatland. Das Transportunternehmen aus Barcelona, bei dem der Mann als Kraftfahrer angestellt ist, hat einen Ersatzfahrer auf die Reise geschickt, der den Lastzug abholt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon:0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken