Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

26.03.2019 – 15:14

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (410) Goldmünze mit Falschgeld gekauft - Kriminalpolizei sucht Zeugen

Hilpoltstein (ots)

Ein unbekannter Täter kaufte bereits am letzten Mittwoch (20.03.2019) eine Goldmünze in Heideck (Lkrs. Roth). Er bezahlte allerdings mit Falschgeld. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise.

Der Geschädigte bot über eine Verkaufsplattform im Internet eine "Krügerrand"-Goldmünze an. Ein potentieller Käufer meldete sich auf die Anzeige und die Parteien einigten sich auf einen Kaufpreis von knapp 1.200 EUR. Gegen 17:45 Uhr erschien der Unbekannte beim Verkäufer der Goldmünze in der Buchenstraße. Es kam zur Geldübergabe. Erst im Nachgang stellte der Verkäufer der Münze fest, dass ihm Falschgeld überreicht wurde und verständigte die Polizei.

Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben:

Männlich, ca. 25-30 Jahre alt, kurze dunkelblonde Haare, deutsch-französischer Akzent, trug Jeans und gab sich mit dem Namen "Marcel" aus. Auffällig waren die Hände des unbekannten Täters, welche der Geschädigte als "Arbeiterhände" beschreibt.

Zeugen beobachteten in Tatortnähe einen schwarzen BMW der 5er Baureihe, welcher eventuell im Zusammenhang zu dem Täter stehen könnte. Am Fahrzeug waren Kennzeichen aus der Stadt bzw. dem Landkreis Fürth (FÜ) angebracht.

Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Schwabach übernahm die Ermittlungen in dem Fall. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich telefonisch unter 0911 2112 - 3333 zu melden.

Michael Hetzner/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken