Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

POL-REK: 190326-1: Unbekannte Wasserleiche aufgefunden - Kerpen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Montag (18. März) ist die Leiche eines unbekannten Mannes gefunden worden. Die ...

20.02.2019 – 12:35

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (244) Zwei Tatverdächtige nach Tankstelleneinbruch festgenommen

Nürnberg (ots)

Am frühen Mittwochmorgen brachen zunächst unbekannte Täter in eine Tankstelle im Nürnberger Stadtteil Zerzabelshof ein. Kurz darauf nahm die Polizei zwei Tatverdächtige fest.

Gegen 01:30 Uhr ging bei der Einsatzzentrale eine Meldung über einen aktuellen Einbruch in eine Tankstelle in der Regensburger Straße ein. Bei einer Absuche des Verkaufsraums konnten keine Personen mehr festgestellt werden. Die Täter hatten sich gewaltsam Zutritt durch die Eingangstür verschafft und anschließend Alkohol sowie Zigaretten entwendet.

Mehrere Streifen der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost fahndeten nach den flüchtigen Tätern. Auf einem nahegelegenen Parkplatz stellten Polizeibeamte zwei Männer fest. Bei einer Überprüfung wurden Teile der mutmaßlichen Beute aufgefunden und sichergestellt. Die beiden Tatverdächtigen (34, 39 Jahre) waren erheblich alkoholisiert und wurden festgenommen.

Beim Transport zur Dienststelle beleidigte der 34-Jährige die Einsatzkräfte und spuckte einem Polizeibeamten ins Gesicht.

Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Nürnberg übernahm die weiteren Ermittlungen. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte Haftantrag gegen die beiden Beschuldigten. Sie werden dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt.

Die entwendeten Waren hatten einen Wert von mehreren hundert Euro. Der Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Wolfgang Prehl

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell