Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-DN: 62-Jähriger aus Inden/Lamersdorf vermisst - Hinweise erbeten!

Inden (ots) - Seit Montag wird aus einem Seniorenheim in Inden/Lamersdorf ein 62 Jahre alter Mann vermisst. ...

POL-WHV: Verkehrsunfall in Schortens - beide beteiligten Fahrzeugführer wurden verletzt

Wilhelmshaven (ots) - schortens. Am Dienstagvormittag, 05.03.2019, kam es auf dem Oldenburger Damm zu einem ...

23.12.2018 – 13:59

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1922) Drei Verletzte und hoher Sachschaden nach Wohnhausbrand in Münchsteinach

Neustadt a. d. Aisch (ots)

In einem Wohnhaus in Münchsteinach (Lkrs. Neustadt a. d. Aisch - Bad Windsheim) ereignete sich am Samstagmorgen (22.12.2018) ein Brand mit umfangreichen Folgen. Drei Personen wurden verletzt, außerdem entstand hoher Sachschaden.

Um kurz nach 09:45 Uhr, kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Bachstraße nach aktuellem Kenntnisstand zu einer Verpuffung. In der Folge dieser Verpuffung mussten zahlreiche Einsatzkräfte umliegender Feuerwehren einen schadensträchtigen Wohnungsbrand bekämpfen.

Der 57-jährige Bewohner konnte sich zwar selbstständig aus der in Brand geraten Wohnung retten, erlitt jedoch eine Rauchgasvergiftung und musste im Anschluss in einem Krankenhaus medizinisch versorgt werden. Auch zwei Feuerwehrleute zogen sich im Rahmen der Löscharbeiten Verletzungen zu.

Die betroffene Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 150.000 Euro geschätzt. Beamte des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken übernahmen die ersten Ermittlungen am Brandort. Nach derzeitigen Erkenntnissen ereignete sich die Verpuffung unmittelbar, nachdem der 57-Jährige ein Gasfeuerzeug befüllt hatte. Die abschließenden Ermittlungen zur Brandursache führt das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Ansbach.

Michael Konrad

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung