Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1575) Bilanz der Lkw-Schwerpunktkontrollen

Mittelfranken (ots) - Bei zweitägigen bayernweiten Schwerpunktkontrollen von Lkw und Bussen am 18. und 19. Oktober 2018 wurden allein in Mittelfranken 574 Fahrzeuge kontrolliert.

149 Lkw und ein Omnibus mussten beanstandet werden. Hauptursache waren technische Mängel wie unzureichende Beleuchtungseinrichtungen oder Mängel an der Bremsanlage oder der Bereifung. Bei etwa der Hälfte der Fahrer entdeckten die kontrollierenden Beamten der Verkehrspolizei Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten. Acht Fahrern musste sogar die Weiterfahrt untersagt werden.

Intensive Lkw- und Buskontrollen sind ein Schwerpunkt im Bayerischen Verkehrssicherheitsprogramm "Bayern mobil - sicher ans Ziel" und werden auch in Zukunft konsequent fortgesetzt.

Rainer Seebauer /gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: