Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1562) Mutmaßlicher "Spiegel-Abtreter" ermittelt

Nürnberg (ots) - Bereits Ende August 2018 kam es im Stadtteil Lichtenhof zu Sachbeschädigungen an einem halben Dutzend Pkw. Jetzt richtet sich der Tatverdacht gegen einen jungen Mann (20).

In den Morgenstunden des 26.08.2018 waren an sechs in der Kopernikusstraße abgestellten Autos die Außenspiegel durch zunächst den oder die unbekannte Täter abgetreten worden. Der Sachschaden bezifferte sich auf rund 4.000 Euro.

Am Samstag, 01.09.2018, bemerkte ein Zeuge (38), dass in der Humboldtstraße - rund 500 Meter von den anderen Tatorten entfernt - erneut von einem Pkw die beiden Außenspiegel abgetreten worden waren. Engagierte Anwohner, die den Vorfall mitbekamen, hielten daraufhin acht junge Männer bis zum Eintreffen der Polizei fest. Zunächst konnte jedoch nicht geklärt werden, wer für die Sachbeschädigungen verantwortlich war.

Im weiteren Verlauf führte der Ermittlungsdienst der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd Vernehmungen durch. Dabei erhärtete sich der Tatverdacht gegen den 20-Jährigen. Dieser bestreitet jedoch die Vorwürfe und muss sich nun wegen Sachbeschädigung strafrechtlich verantworten.

Robert Sandmann/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: