Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1106) Stoffpuppen trieben auf Pegnitz - Polizei schritt ein

Nürnberg (ots) - Am vergangenen Samstagabend (28.07.2018) bemerkten mehrere Passanten in der Nürnberger Innenstadt, dass auf der Pegnitz Stoffpuppen trieben. Als die Polizei eintraf, stellte sich der Sachverhalt als politische Aktion dar.

Kurz vor 20:30 Uhr brachten Unbekannte am Geländer der Heubrücke ein ca. 4 x 6 Meter großes Banner mit politischem Inhalt an. Außerdem fanden sich dort zahlreiche Schriftstücke, die ebenfalls politischen Inhalt hatten. Unmittelbar danach stellten die Beamten acht Puppen fest, die in der Pegnitz trieben. Sie waren ca. 160 cm groß und bestanden aus Stoffsäcken, die mit Luftballons gefüllt waren.

Während die Drucksachen sichergestellt wurden, entfernte die Berufsfeuerwehr Nürnberg die im Wasser treibenden Puppen. Dabei wurde ein weiteres politisches Banner an der Fleischbrücke bemerkt und wenig später von der Polizei sichergestellt.

Nach aktuellem Kenntnisstand liegen bisher keinerlei strafrechtlich relevante Ereignisse vor. Gleichwohl prüft das Fachkommissariat der Kripo Nürnberg den Sachverhalt aufs Genaueste.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: