Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MG: 15-Jähriger bei Verkehrsunfall schwerverletzt

Mönchengladbach (ots) - Ein 15-jähriger Schüler wurde heute gegen 07:20 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

12.07.2018 – 12:22

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1031) Überfall auf Spielhalle - Polizei bittet um Hinweise

Hilpoltstein (ots)

In der Nacht auf Donnerstag (12.07.2018) haben zwei unbekannte Täter eine Spielhalle in Greding (Lkrs. Roth) überfallen. Die Kriminalpolizei Schwabach bittet um Zeugenhinweise.

Die beiden maskierten Männer betraten die Spielhalle in der Bahnhofstraße um kurz vor 03:00 Uhr. Während einer der Täter im Eingangsbereich der Spielothek stehen blieb, bedrohte der zweite die 24-jährige Angestellte und forderte die Herausgabe von Bargeld. Hierbei fügte er der Frau mit einem spitzen Gegenstand leichte Verletzungen zu. Mit einer Beute von etwa 1.000 Euro flüchteten die beiden Männer anschließend aus der Spielothek.

Täterbeschreibung:

1. Ca. 170 cm groß, sehr schlank, sprach Deutsch mit Akzent sowie eine ausländische Sprache (evtl. Rumänisch), bekleidet mit schwarzer Joggingjacke und -hose, Skimaske

2. Ca. 175 - 180 cm groß, schlank, grün-braune Augen, bekleidet mit schwarzer Joggingjacke und -hose, schwarze Turnschuhe mit hellem Besatz, schwarze Handschuhe, Skimaske

Die von der Polizei eingeleitete Fahndung unter Beteiligung mehrerer Streifen führte nicht zur Festnahme tatverdächtiger Personen.

Beamte des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken führten erste Maßnahmen am Tatort durch. Die weiteren Ermittlungen werden vom Kommissariat für Raubdelikte bei der Kriminalpolizeiinspektion Schwabach übernommen. In diesem Zusammenhang werden von den Kriminalbeamten Zeugen gesucht. Personen, die Angaben zur Tat oder Hinweise zur Identität der Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0911 2112-3333 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. In dringenden Fällen soll der Polizeinotruf 110 gewählt werden.

Michael Konrad/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell