Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1022) Fahndungserfolg gegen Bandenkriminalität - Festnahme mutmaßlicher Autodiebe

Feucht (ots) - Eine Fahrzeugkontrolle auf der A9 bei Allersberg (Lkrs. Roth) führte bereits am vergangenen Donnerstag (05.07.2018) zur Festnahme von insgesamt vier Männern. Diese werden verdächtigt, an bandenmäßig organisierten Kfz-Diebstählen beteiligt zu sein.

Die vier Tatverdächtigen gerieten ins Visier von Zivilfahndern der Verkehrspolizeiinspektion Feucht, als sie mit einem in Polen zugelassenen Audi auf der A9 in Richtung München unterwegs waren. Auf dem Rastplatz Göggelsbuch unterzogen die Beamten den Pkw und seine Insassen einer zunächst anlassunabhängigen Kontrolle. In deren Verlauf stellte sich heraus, dass gegen einen 28-jährigen Mann aus dem kontrollierten Fahrzeug ein internationaler Haftbefehl bestand. Das Landeskriminalamt Sachsen führt wegen des Verdachts des Bandendiebstahls bereits seit Ende 2017 ein umfangreiches Ermittlungsverfahren gegen den Gesuchten. Aber auch gegen die drei übrigen Fahrzeuginsassen ergaben sich in der Folge dringende Verdachtsmomente, an diesen Straftaten beteiligt zu sein. So führten die Männer in dem Audi umfangreiche Werkzeuge und Gegenstände mit, die typischerweise von Autodieben verwendet werden. Letztlich nahmen die Fahnder aus Feucht auch die übrigen drei Männer (30, 31 und 45 Jahre alt) fest und beschlagnahmten außerdem das Fahrzeug samt Ausrüstung. Das Amtsgericht Zwickau erließ gegen die Festgenommenen zwischenzeitlich entsprechende Untersuchungshaftbefehle.

Die weiteren Ermittlungen gegen die vier Männer werden vom Landeskriminalamt Sachsen und der Staatsanwaltschaft Zwickau geführt. Die hierzu veröffentlichte Pressemeldung kann unter dem Link

https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2017_57976.htm

abgerufen werden.

Michael Konrad/n

Rückfragen bitte an:

Landeskriminalamt Sachsen
-Pressestelle-
Telefon: +49 351 855 2022
Telefax: +49 351 855 2095
https://www.lks.sachsen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: