Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

17.11.2017 – 11:55

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1900) Schwerer Verkehrsunfall - Schaulustige behindern polizeiliche Unfallaufnahme

Nürnberg (ots)

Am gestrigen Abend (16.11.2017) kam es in der Wölckernstraße zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Fußgänger wurde dabei schwer verletzt.

Um 20:45 Uhr überquerte ein 24-jähriger Fußgänger die Fahrbahn. Ein Fahrzeugführer hielt zu diesem Zweck und ließ den Fußgänger passieren. Der 47-jährige Fahrer eines nachfolgenden Pkws überholte das wartende Fahrzeug und erfasste den Fußgänger mit seinem Mercedes.

Der Fußgänger wurde durch den Unfall schwer verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Nürnberger Krankenhaus gefahren.

Die eingesetzte Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd wurde bei den Erstmaßnahmen von ca. 20 unbeteiligten Schaulustigen so stark behindert, dass weitere Unterstützungskräfte der PI Ergänzungsdienste notwendig waren, um die Situation zu beruhigen und eine polizeiliche Unfallaufnahme zu ermöglichen. Erst dann war eine störungsfreie Sachbearbeitung möglich.

Zur Klärung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth ein Gutachter hinzugezogen. Am Mercedes des 47-Jährigen entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Wolfgang Prehl/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken