Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1657) Brand in einer Asylbewerberunterkunft in Eckental, Ortsteil Eschenau

Landkreis Erlangen-Höchstadt (ots) - Am Dienstagabend, den 03.10.2017, gegen 20.17 Uhr, brach in einer Küche einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Eschenau ein Feuer aus. Bei Eintreffen der eingesetzten Wehren aus Eschenau und den umliegenden Ortschaften war bereits starke Rauchentwicklung aus dem 1. OG des aus zwei getrennten Gebäudeteilen bestehenden Anwesens erkennbar. Die zu diesem Zeitpunkt 36 Bewohner hatten das Anwesen bereits verlassen. Durch die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Brandherdes in der Küche im 1. OG auf weitere Gebäudeteile des Vorderhauses verhindert werden. Die Löscharbeiten sind inzwischen abgeschlossen.

Ein 20jähr. Bewohner erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde vorsorglich durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Küche brannte vollständig aus. An dem älteren Gebäudeteil selbst entstand noch erheblicher Rußschaden. Der Sachschaden kann aktuell nicht genau beziffert werden, dürfte aber mindestens im mittleren fünfstelligen Bereich liegen.

Brandursächlich dürfte auf dem Herd vergessenes Kochgut sein.

Der betroffene Gebäudeteil gilt derzeit als unbewohnbar. 18 Bewohner mussten daher auf umliegende Unterkünfte verteilt werden. Die restlichen Bewohner konnten in ihre Wohnungen im nicht betroffenen Hinterhaus zurückkehren.

Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache und des Verursachers werden durch das Fachkommissariat der KPI Erlangen fortgeführt.

Gassert, EPHK

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Einsatzzentrale
Telefon: 0911/2112-1520
Fax: 0911/2112-1525
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: