Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

24.07.2017 – 10:57

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1233) Zwei Verletzte nach Spielhallenüberfall

Fürth (ots)

In den frühen Montagmorgenstunden (24.07.2017) überfiel ein bislang Unbekannter eine Spielhalle im Fürther Stadtgebiet. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 02:00 Uhr betrat ein maskierter Mann eine Spielhalle in der Mathildenstraße und forderte die Herausgabe von Bargeld. Als die Angestellte der Aufforderung nicht nachkam, versprühte der Unbekannte Reizgas in Richtung der Angestellten und eines Gastes. Danach flüchtete der Mann ohne Beute. Trotz der sofort durchgeführten Fahndung gelang dem Unbekannten die Flucht.

Die Angestellte und ein Gast wurden durch das Reizgas verletzt und mussten medizinisch versorgt werden.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

Circa 20 - 25 Jahre alt, schlanke Figur und sprach Hochdeutsch. Der Mann war mit einem grauen Kapuzenpullover (Marke Adidas mit entsprechendem Logo im Brustbereich), einer blauen Jeanshose und dunklen Schuhen bekleidet. Er trug während der Tatausführung ein dunkles Tuch vor dem Gesicht sowie Handschuhe.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken kam zur Spurensicherung vor Ort und übernahm die ersten Ermittlungen. Das zuständige Fachkommissariat der Fürther Kriminalpolizei bittet weitere Tatzeugen, welche sich eventuell vor Eintreffen der Polizei aus der Spielhalle entfernt haben, als auch Zeugen, welche Hinweise zur Tat machen können, sich unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden.

Michael Petzold /gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken