Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1228) 13-Jähriger schoss mit Luftgewehr vom Balkon

Nürnberg (ots) - Am Samstagnachmittag (22.07.2017) kam es wegen Schüssen von einem Balkon zu einem Polizeieinsatz im Stadtteil Hohe Marter. Ein 13-jähriger Junge hatte auf umliegende Verkehrsschilder geschossen.

Gegen 14.30 Uhr verständigte ein Zeuge die Polizei, weil er beobachten konnte, wie ein Junge in der Friesenstraße vom Balkon eines Mehrfamilienhaueses Schüsse aus einem Gewehr abgab. Einsatzkräfte der Polizei konnten die betroffene Wohnung lokalisieren und den Schützen ausfindig machen. Es handelte sich um einen 13-Jährigen, der mit einem Federdruckgewehr vom Balkon der Wohnung aus auf Verkehrsschilder geschossen hatte. An zwei Verkehrszeichen konnten die Polizeibeamten passende Beschädigungen feststellen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 200 Euro geschätzt.

Auf Befragung gab der Vater des 13-jährigen Jungen zu, weitere gleichartige Waffen zu besitzen. Die Polizeibeamten fanden in der Folge mehrere Schreckschusspistolen, eine Farbmarkierungswaffe, diverse Waffenzubehörteile, Munition sowie ein verbotenes Springmesser in der Wohnung.

Das von dem 13-jährigen benutzte Federdruckgewehr samt Munition wurde sichergestellt. Ebenso das Springmesser. Gegen den 38-jährigen Vater wurde ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. Zudem werden die übrigen aufgefundenen Gegenstände nun einer waffenrechtlichen Überprüfung unterzogen.

Michael Konrad

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: