Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1223)Betrunkener Autofahrer verursachte hohen Sachschaden

Nürnberg (ots) - Bei einem Verkehrsunfall im Stadtteil Gleißbühl in der Nacht von Freitag auf Samstag (01./02.07.2016) verursachte ein betrunkener Autofahrer (34) rund 80.000 Euro Sachschaden. Der Ausfall einer kompletten Ampelanlage war die Folge.

Der 34-Jährige missachtete gegen 03.30 Uhr mit seinem VW Passat in der Marienstraße beim Einfahren in die Gleißbühlstraße eine rote Ampel. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision mit einem Citroen Kleintransporter. Durch den Zusammenprall drehte sich der VW, fuhr acht Beton-Poller und den Schaltkasten der Ampelanlage um, bis er letztlich an einer Hausfassade zum Stehen kam. Die Verkehrspolizeiinspektion Nürnberg nahm den Unfall auf.

Während der 34-Jährige unverletzt blieb, zog sich der 59-jährige Fahrer des Kleintransporters leichte Blessuren zu. Durch die Beschädigung des Schaltkastens kam es zum Ausfall der Ampelanlage im Kreuzungsbereich Gleißbühlstraße / Marienstraße. Ein Verkehrssicherungsunternehmen begrenzte die beiden mehrspurigen Straßen durch Aufstellen von Baken auf jeweils eine Fahrspur. Die Geschwindigkeit ist derzeit auf 30 km/h reduziert. Eine Reparatur der Ampelanlage wird mehrere Tage in Anspruch nehmen. / Robert Sandmann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: