Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (149)Lebensmüde Frau gerettet

      Nürnberg (ots) - In der vergangenen Nacht um 00.30 Uhr,
bekam die PI West die Mitteilung, dass auf dem Dach eines
Altenheimes im Südwesten der Stadt eine Person steht und um
Hilfe ruft. Als die Rettungskräfte eingetroffen waren, mussten
sie jedoch nicht mehr eingreifen. Es hatte sich folgendes
zugetragen:
    Eine 90-jährige Heimbewohnerin, die schon seit längerer Zeit
unter Depressionen leidet, stieg von ihrem Balkon im 3. Stock
auf ein vorgelagertes Dach und wollte sich in die Tiefe stürzen.
Eine aufmerksame 58-jährige Pflegerin bemerkte dies zufällig bei
einem Kontrollgang, verständigte sofort den Rettungsdienst und
eilte auf den Balkon. Im letzten Moment gelang es ihr noch, die
Lebensmüde zu packen und am Sturz in die Tiefe zu hindern. Da es
ihr jedoch alleine nicht möglich war, die Frau wieder nach oben
zu ziehen, schrie sie um Hilfe. Glücklicherweise hörten zwei
Anwohner die Rufe und kamen sofort ins Altenheim. Mit vereinten
Kräften konnte dann die Frau wieder ins Zimmer gezogen werden.
    Die 90-jährige zog sich bei der Aktion leichte Verletzungen
durch ein Taubengitter zu, das sich auf dem Vordach befindet.
Auch die Lebensretterin, die sich mehrere Minuten nur mit einem
Bein an der Balkonbrüstung festhakte, erlitt hierbei leichte
Verletzungen.
    Die alte Dame wurde aufgrund ihres depressiven Zustandes in
eine Klinik gebracht.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Nürnberg - Einsatzzentrale
Telefon: 0911-211-2350
Fax:        0911-211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: