Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (35) Eis behindert die Binnenschifffahrt

      Nürnberg (ots) - Bedingt durch die derzeitige
Witterungslage ist die Binnenschifffahrt auf dem
Main-Donau-Kanal insbesondere vor den Schleusen stark behindert.
Mehrere Schiffe haben sich im «Packeis» festgefahren. Die
Eisbrecher der Wasser- u. Schifffahrtsverwaltung sind ständig im
Einsatz.

    Besonderes Pech hatte die Besatzung eines österreichischen Schubverbandes. Zunächst hatte sich der Schubverband zwei Kilometer vor der Schleuse Kriegenbrunn im Eis festgefahren. Als er dann endlich nach 10 Stunden mit Eisbrecherunterstützung in die Schleusenkammer eingefahren war, öffnete sich das Untertor nach dem Abschleusen nicht mehr - es war eingefroren. Die Besatzung mußte die Nacht auf dem Schiff in der Schleusenkammer verbringen. Ein «Landgang» wäre nur über die vereiste 20 m lange Leiter in der Schleusenmauer möglich gewesen.

    Im Laufe des heutigen Tages soll im Bereich der WSP/S Nürnberg ein «Eis-Walzenschredder» zum Einsatz kommen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Nürnberg - Einsatzzentrale
Telefon: 0911-211-2350
Fax:        0911-211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: