Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2056) Versuchtes Tötungsdelikt

      Nürnberg (ots) - Am 05.11.2001, gegen 23.15 Uhr, versuchte
ein 34-jähriger Dachdecker seine 35-jährige Lebensgefährtin zu
erstechen.

    Die beiden leben seit 13 Jahren zusammen. Sie haben eine gemeinsame Tochter, die jetzt sechs Jahre alt ist. Vor drei Jahren zogen sie nach Nürnberg in eine Wohnung im Stadtteil Lichtenhof. Seit der Mann arbeitslos ist, stritt das Paar wiederholt wegen des Alkoholkonsums des 34-Jährigen.

    Auch am Abend des 05.11.2001 kam es wegen einer Nichtigkeit wieder zu einem verbalen Streit mit der Folge, dass die Frau sich schließlich im Kinderzimmer zum Schlafen legte. Gegen 23.15 Uhr hatte der Mann die Entscheidung gefasst, seine Lebensgefährtin zu töten. Er ging ins Kinderzimmer und stach mit einem Steakmesser zu. Das Messer traf den Unterarm, und es kam zu einer tiefen Schnittverletzung. Die Frau rannte daraufhin in die Küche und verband sich notdürftig mit einem Geschirrtuch. Der Lebensgefährte folgte ihr, und er stach ein zweites Mal zu. Die Klinge prallte aber am Brustbein ab, und es kam glücklicherweise zu keinen schwerwiegenden Verletzungen. Der 35-Jährigen gelang es, den Mann umzustoßen und in die Küche zu sperren. Dort wurde er von der sofort alarmierten Polizei festgenommen.

    Der Dachdecker blieb auch bei seiner polizeilichen Vernehmung dabei, dass er die Frau töten wollte. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wird er heute dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Klärung der Haftfrage überstellt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: