Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2055) Geschäftseinbrecher auf frischer Tat gestellt - Zeugenaufruf

Nürnberg (ots) - Der Aufmerksamkeit einer Streife der PI Nürnberg-Mitte ist es zu verdanken, dass heute Morgen (12.11.2014) ein Geschäftseinbrecher in der Nürnberger Innenstadt festgenommen werden konnte. In diesem Zusammenhang sucht die Kripo Nürnberg noch Zeugen.

Die Streife war gegen 04:00 Uhr in der Hinteren Ledergasse unterwegs, als ihr ein geparkter weißer Kastenwagen mit ausländischem Kennzeichen auffiel. Im gleichen Moment kam ein 38-jähriger Osteuropäer aus einem Anwesen und wollte zusammen mit einem Komplizen mehrere Säcke in das Fahrzeug verladen. Während der noch Unbekannte zu Fuß flüchtete, stieg der 38-Jährige ins Fahrzeug und fuhr weg. Wenige Meter später gelang die Anhaltung und Kontrolle.

Wie sich herausstellte, besaß der Fahrer keinen Führerschein. Bei der anschließenden Überprüfung des Laderaums entdeckten die Beamten noch mehrere Dutzend Säcke, die mit hochwertiger Markenbekleidung gefüllt waren. Kurz darauf wurde ein Einbruch in ein Geschäft am Josephsplatz bemerkt.

Die weiteren Ermittlungen durch das Fachkommissariat der Kripo Nürnberg ergaben, dass die Täter über ein Anwesen in der Hinteren Ledergasse in den Keller des Geschäftes kamen, dort eine Tür aufgebrochen und anschließend die Bekleidung aus dem Verkaufsraum gestohlen haben.

Während nach dem flüchtigen Einbrecher noch gefahndet wird, wurde sein Komplize auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt.

Der Wert der bereits verladenen Ware beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 100.000 Euro, die noch zur Verladung abgestellte Bekleidung hat einen Wert von rund 160.000 Euro.

Die Ermittlungen der Kripo Nürnberg dauern an. Die Beamten bitten Zeugen, die vor 04:00 Uhr im Bereich der Hinteren Ledergasse / Hutergasse den weißen Kleintransporter der Marke Citroen Jumper bemerkt hatten bzw. Personen gesehen haben, die mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten, sich bei ihnen unter der Telefonnummer 09 11 2112 - 3333 zu melden.

Bert Rauenbusch/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: