Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1521) Verkehrsunfall auf der BAB 9 - Eine Person in Lebensgefahr

Feucht (ots) - Heute Morgen (26.08.2014) ereignete sich im Landkreis Nürnberger Land auf der A9 Höhe Rastanlage Feucht-Ost in Fahrtrichtung München ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Pkw-Fahrer (44) schwebt seither in Lebensgefahr.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Verkehrspolizei kam der 44-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot gegen 06:30 Uhr auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und kollidierte seitlich mit beiden Schutzplanken. Der Fahrer (53) eines nachfolgenden Sattelzugs (Iveco) konnte dann nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß. Der Peugeot-Fahrer erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen. Nach der Erstversorgung durch den alarmierten Notarzt am Unfallort kam der Betroffene mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Mit der Verkehrsunfallaufnahme ist die Verkehrspolizeiinspektion Feucht betraut.

Die Autobahn musste zeitweise auf Höhe der Unfallstelle zwischen dem Autobahnkreuz Nürnberg-Ost und dem Autobahndreieck Nürnberg/Feucht vollständig gesperrt werden. Momentan (Stand: 08:05 Uhr) sind die linke und die mittlere Fahrspur wieder geöffnet, sodass der Verkehr vorbeifließen kann.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf ca. 30.000 Euro.

Alexandra Oberhuber

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: