FW-MH: Zimmerbrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Am 6. Februar um 22:43 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ...

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1694) Verstöße gegen das Waffengesetz

      Nürnberg (ots) - Am 03.09.2001, gegen 19.20 Uhr, wurden an
der Westseite des Volksfestplatzes in Nürnberg mehrere Schüsse
gehört. Eine Streife der Volksfestwache fand eine abgelegte
Schreckschusswaffe. Die Person, welche die Schüsse abgegeben
hatte, konnte vorerst nicht festgestellt werden. Die gefundene
Schreckschusswaffe wurde sichergestellt. Gegen 20.10 Uhr, kam
ein 18-Jähriger aus der Region zur Volksfestwache und verlangte
die sichergestellte Schreckschusswaffe als rechtmäßiger
Eigentümer zurück. Er gab auch freimütig zu, die Waffe am
Volksfestplatz getragen und zusammen mit einem 19-Jährigen, der
als Schaustellergehilfe am Volksfest beschäftigt ist, mehr als
20 Mal geschossen zu haben (Platzpatronen). Der 18-jährige
Berufslose und der 19-jährige Schaustellergehilfe werden wegen
Verstoßes gegen das Waffengesetz zur Anzeige gebracht. Die
Schreckschusspistole wurde eingezogen.

    Am 03.09.2001, gegen 16.00 Uhr, fiel ein 31-Jähriger, der alkoholisiert war, einem Beamten der Volksfestwache auf. Bei der Kontrolle wurde eine Stichwaffe (ein so genanntes «Stiefelmesser») aufgefunden und sichergestellt. Auch der 31-Jährige wird wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt.

    Die Polizei weist darauf hin, dass es strafbar ist, bei öffentlichen Veranstaltungen, insbesondere an Volksfesten und sonstigen öffentlichen Vergnügungen, Schuss- Hieb- oder Stoßwaffen zu führen. Darunter fallen auch Waffen, die üblicherweise erlaubnisfrei sind (zum Beispiel Schreckschusswaffen und Messer).

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: