Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1577) //Verlorener Sohn// meldete sich

      Nürnberg (ots) - Am 20.08.2001, gegen 07.00 Uhr, kam ein
Ehepaar aus Baden-Baden in die Wache der Polizeiinspektion
Nürnberg-Süd und bat um Hilfe. Ihren Angaben zufolge hatten sie
ihren 14-jährigen Sohn verloren.

    Die Herrschaften befanden sich mit ihrem Pkw auf dem Rückweg von einem Österreich-Urlaub. Auf der BAB 3 hatten sie an der Rastanlage Jura (zwischen Regensburg und Neumarkt) eine Pause eingelegt und die Rastanlage aufgesucht. Da ihr Sohn zu dieser Zeit im Fond des Pkw schlief, ließen sie ihn dort zurück. Nach einiger Zeit fuhren sie weiter. Als das Handy läutete und der Sohn am Telefon war, stellte sich heraus, dass auch er an der Rastanlage ausgestiegen war. Als seine Eltern zurückkehrten, wähnten sie ihn im Auto schlafen und fuhren davon. Dass er fehlte, hatte niemand bemerkt.

    Das Ehepaar wollte nun wissen, wie der schnellste Weg zurück zur Rastanlage führt. Es ist davon auszugehen, dass sie inzwischen ihren Sohn wieder aufgenommen haben, so dass die Urlaubsfreuden nicht getrübt sein dürften.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: