Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (163) Betrunken Auffahrunfall verursacht

Nürnberg (ots) - Ein sichtlich berauschter Autofahrer (44) verursachte am Samstagnachmittag (25.01.2014) im Stadtteil Rosenau einen Verkehrsunfall. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Der 44-Jährige war mit einem VW Golf vom Bahnhof kommend auf dem Frauentorgraben unterwegs. Auf Höhe Ludwigstor fuhr er auf einen verkehrsbedingt stehenden Renault Megane auf. Die Polizei wurde hinzugezogen. Jetzt stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher erheblich alkoholisiert war. Erschwerend kam hinzu, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Auch der Pkw war nicht zugelassen. Die angebrachten Kennzeichen stammten von einem anderen Fahrzeug. Das hatte zur Folge, dass der VW abgeschleppt wurde.

Der Sachschaden an beiden Pkw lag bei geschätzten 200,-- Euro.

Ein Arzt entnahm dem 44-Jährigen in der Dienststelle eine Blutprobe. Er muss sich jetzt unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohols, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichenmissbrauchs und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten. / Robert Sandmann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: