Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (65) Zeugenaufruf nach drei Wohnhauseinbrüchen im Landkreis Ansbach

Heilsbronn/Feuchtwangen/Ansbach (ots) - Gleich drei Wohnhauseinbrüche bzw. deren Versuch beschäftigen derzeit die Beamten der Kripo Ansbach. So waren jeweils freistehende Einfamilienhäuser in Lichtenau, Herrieden und Sachsen bei Ansbach das Ziel bislang unbekannter Täter.

Am vergangenen Freitag (10.01.2014), in der Zeit von 14:00 Uhr bis 23:00 Uhr drangen die Gesuchten in Lichtenau über die Terrassentüre eines Hauses in der Ulmenstraße ein. Entwendet wurde hier nichts, auch war nur geringer Sachschaden entstanden.

In der Zeit von Freitag (10.01.2014), 17:00 Uhr, bis Samstag (11.01.2014), 22:15 Uhr, verschafften sich die Unbekannten in Herrieden, vermutlich über die Kellertüre des Anwesens in der Straße Am Mühlfeld, unberechtigt Zugang. Anschließend durchsuchten sie zahlreiche Schränke und entwendeten Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro. Auch hier entstand nur geringer Sachschaden.

Spuren an der Terrassentüre verrieten einen Einbruchsversuch in ein Haus in Sachsen bei Ansbach. Am Römer hatten noch unbekannte Täter in der Zeit von vergangenem Donnerstag (09.01.2014), bis Sonntagvormittag (12.01.2014) dort so einen Schaden in Höhe von 150 Euro angerichtet, ohne jedoch ins Haus zu gelangen.

In allen drei Fällen ermittelt nun das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizeiinspektion Ansbach. Derzeit prüfen die Beamten auch insbesondere, ob für diese drei Fälle ein und dieselben Täter verantwortlich sind. Wer konnte in den fraglichen Zeiträumen verdächtige Wahrnehmungen machen? Wer konnte insbesondere dort oder im Umfeld fremde Personen bzw. Fahrzeuge beobachten? Hinweise nehmen die Beamten des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 entgegen.

Robert Schmitt/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: