Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2200) Raubüberfall scheint geklärt - ein Tatverdächtiger festgenommen

Schwabach (ots) - Wie mit Meldungen Nr. 2170 und 2074 vom 22.11.2013 berichtet, wurde am Abend des 21.11.2013 eine 45-jährige Frau im Schwabacher Stadtgebiet überfallen. Die Kripo Schwabach nahm nun einen 29-Jährigen fest.

Gegen 19:00 Uhr befand sich die Geschädigte auf dem Fußweg der Petzoldtstraße in Richtung Reichswaisenhausstraße. Unvermittelt trat ihr ein zunächst Unbekannter gegenüber, hielt eine Schusswaffe vor und forderte Wertgegenstände. In der Folge entriss ihr der Täter eine Handtasche, worauf diese sich öffnete und die Geldbörse auf den Boden fiel. Der Räuber schnappte sich Handtasche und Geldbörse und flüchtete in Richtung Reichswaisenhausstraße.

Bei einer Absuche im Umfeld des Tatortes durch das Fachkommissariat der Kripo Schwabach am nächsten Morgen fanden sich in einem Container in der Jahnstraße Teile des Raubgutes wieder auf. Lediglich die Wertgegenstände fehlten. Die aufgefundenen Waren wurden zunächst kriminaltechnisch untersucht und anschließend der Geschädigten wieder ausgehändigt.

Ein zurückgelassener Fingerabdruck brachte die Ermittler jetzt auf die Spur des dringend tatverdächtigen 29-Jährigen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft beim Amtsgericht Nürnberg erließ der Ermittlungsrichter beim AG Nürnberg Haftbefehl und Durchsuchungsbeschluss, welche beide am 12.12.2013 unter Hinzuziehung Nürnberger Spezialeinheiten vollzogen wurden.

Der Beschuldigte macht derzeit zur Sache keine Angaben. Eine Schusswaffe oder weiteres Beutegut wurde bei der Durchsuchung nicht aufgefunden. Noch heute (13.12.2013) soll der Verdächtige einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt werden.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: