Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2012) Lebensgefahr und hoher Sachschaden nach Verkehrsunfall

Nürnberg (ots) - Mit lebensgefährlichen Verletzungen musste gestern Abend (12.11.2013) ein 52-jähriger Kraftfahrer aus dem Landkreis Nürnberger Land in ein Krankenhaus gebracht werden. Er war Alleinbeteiligter eines Verkehrsunfalls.

Der Kraftfahrer war gegen 21:30 Uhr in der Kilianstraße unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache plötzlich nach links von der Fahrbahn abkam. Dabei überfuhr er ein Verkehrszeichen, prallte gegen einen Gartenzaun und zerstörte das Wartehäuschen einer Bushaltestelle.

Eine zufällig hinzukommende Krankenschwester kümmerte sich bis zum Eintreffen des Notarztes um den im Fahrzeug sitzenden Mann. Er musste u.a. auch reanimiert werden. Anschließend wurde er unverzüglich in ein Krankenhaus gebracht. Nach Angaben des Notarztes bestand Lebensgefahr.

Am Unfallort entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von rund 7.000,-- Euro. Die Kilianstraße musste während der Unfallaufnahme durch die VPI Nürnberg temporär gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: