Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1169) PKW nach Verkehrsunfall ausgebrannt

Nürnberg (ots) - Am Montagnachmittag, den 08.07.2013, befuhr ein 40jähriger Sattelzugfahrer aus Nürnberg, die Beuthener Str. auf dem Weg zu einer Ladestelle im Bereich des ehemaligen Grundiggeländes. Aufgrund der beengten Verhältnisse mußte er möglichst weit rechts fahren und streifte dabei mit dem hinteren rechten Eck seines Aufliegers die vordere linke Seite eines am Straßenrand geparkten PKW. Dabei wurde die Stoßstange des geparkten PKW herausgerissen, wobei ein Kabelstrang nach bisherigen Erkenntnissen derart beschädigt wurde, dass es im Sicherungskasten des PKW zu einem Schmorbrand kam. Dieser griff schließlich auf den gesamten PKW über. Durch Bedienstete einer nahegelegenen Firma konnte der Brand anschließend noch vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden.

Der verursachende LKW-Fahrer, der unweit des Brandortes betroffen wurde, hatte den Anstoß an den PKW offensichtlich nicht bemerkt.

Am PKW entstand ein Totalschaden in Höhe von 3000 Euro.

Die Ermittlungen werden durch die Verkehrspolizei Nürnberg geführt.

Gassert, PHK

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Einsatzzentrale
Telefon: 0911/2112-1450
Fax: 0911/2112-1455
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: