Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (845) Junger Mann auf offener Straße geschlagen und durchsucht

Nürnberg (ots) - Ein 20-Jähriger wurde in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (15./16.05.2013) im Stadtteil St. Johannis Opfer von zwei Unbekannten. Das Duo flüchtete ohne Beute.

Der Nürnberger war gegen 01:45 Uhr in der Bucher Straße auf dem Gehweg kurz nach der Abzweigung Juvenellstraße unterwegs, als ihm zwei Männer folgten. Unvermittelt schlug ihm einer der beiden mit der Faust ins Gesicht und hielt ihn anschließend fest, während der andere ihn durchsuchte. Ohne dem jungen Mann etwas abzunehmen, flüchteten die Täter. Das Opfer zog sich bei dem Vorfall ein "blaues Auge" zu.

Täterbeschreibung:

1. Täter: Ca. 170 cm groß, etwa 20 bis 25 Jahre alt, sehr dünn, südländischer Typ, trug schwarze Kleidung mit Kapuzenpulli.

2. Täter: Ca. 180 cm, etwa 20 bis 25 Jahre alt, schlank, südländischer Typ, blaue Augen, schwarze kurze Haare, schwarzer Vollbart, Tätowierung vom Hals zur Schulter, wulstartige Lippen, bekleidet mit weißem engen T-Shirt und neonfarbenen Schuhen.

Die Nürnberger Kriminalpolizei hat wegen des Verdachts des Raubes die weiteren Ermittlungen übernommen. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 entgegen.

Robert Sandmann/nn

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: