Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (829) Verkehrssicherheitsaktion "Senioren sicher im Straßenverkehr" - Einladung an die Presse

2 Dokumente

Nürnberg (ots) - Am Samstag, 18.05.2013, beginnt auf dem Volksfestgelände in Nürnberg eine gemeinsame Verkehrssicherheitsaktion des Stadtseniorenrates, der Verkehrswacht und der Polizei. Es handelt sich dabei um ein spezielles Angebot für die Altersgruppe 65+, das sowohl ein Fahrfertigkeitstraining mit dem Pkw als auch eine geführte Radtour beinhaltet.

Der Abschnitt Mitte des Polizeipräsidiums Mittelfranken und die genannten Kooperationspartner bieten ab dem kommenden Wochenende für Auto und Fahrrad fahrende Senioren besonders auf sie abgestimmte Kurse an. Hintergrund dieser Verkehrssicherheitsaktion für die Altersgruppe ab 65 Jahren ist, dass für sie das Risiko deutlich erhöht ist, bei Unfällen schwerwiegende Verletzungen zu erleiden oder gar zu Tode kommen. Dies gilt es zu verhindern und die Veranstalter wollen daher insbesondere ältere Menschen für bestimmte Gefahrensituationen im Straßenverkehr sensibilisieren und damit derartigen Unfällen vorbeugen.

Autofahrern wird in Nürnberg die Gelegenheit gegeben, mit ihren eigenem Pkw ein Fahrfertigkeitstraining zu absolvieren. Sie erhalten wertvolle Tipps zur Unfallverhütung und können sich freiwillig einem Seh- und Hörtest unterziehen. Das kostenlose Training findet unter der Anleitung erfahrener Fahrlehrer an verschiedenen Stationen auf dem Volksfestplatz in Nürnberg statt. Die Auftaktveranstaltung ist mit 20 Teilnehmern zwar bereits ausgebucht, allerdings gibt es noch frei Plätze am 15. und 16. Juni, sowie am 20. Juli 2013.

Die Öffentlichkeit zeigt zu diesem Thema erfahrungsgemäß großes Interesse und die Vertreter der Medien sind zur

Auftaktveranstaltung am Samstag, 18. Mai 2013, um 10:00 Uhr

herzlich eingeladen. Sie haben die Möglichkeit die verschiedenen Stationen der Aktion zu begleiten. Für Fragen stehen ihnen vor Ort der Vorsitzende des Stadtseniorenrats Herr Ingo Gutgesell, der Vorsitzende der Verkehrswacht Nürnberg Herr Werner Meier und der Leiter des Abschnitts Mitte vom Polizeipräsidium Mittelfranken Herr Hermann Guth zur Verfügung. Treffpunkt ist die Volksfestwache, Bayernstraße 100 (Nähe Kongresshalle).

Des Weiteren startet am Mittwoch, 22. Mai 2013 , um 11:00 Uhr die erste geführte Radtour durch Nürnberg mit 15 Teilnehmern auf der Spitalbrücke vor dem Heilig-Geist-Spital. Gemeinsam mit Vertretern des Stadtseniorenrates und der Polizei radeln die Senioren ca. eine Stunde durch die Innenstadt und erhalten auch hier Hinweise zur Unfallverhütung. Im Anschluss wird den Teilnehmern unter Zuhilfenahme eines Löschfahrzeuges der Nürnberger Berufsfeuerwehr an der Feuerwache 3 am Jakobsplatz der "Tote Winkel" eines LKWs anschaulich demonstriert. Für eine solche Radtour durch Nürnberg stehen ebenfalls noch freie Plätze zur Verfügung. Zur Auswahl stehen noch der 03. und der 23. Juli, wobei aus Sicherheitsgründen auf das Tragen eines Fahrradhelms bestanden wird.

Die Vertreter der örtlichen Medien sind zu den beiden genannten Auftaktveranstaltungen herzlich eingeladen.

Zu Beginn der ersten Radtour werden Herr Gutgesell und Herr Guth am Treffpunkt anwesend sein und stehen für Presseauskünfte zur Verfügung. Im Fortgang kann selbstverständlich auch die Radtour selbst mit dem Anschlussprogramm bei der Berufsfeuerwehr Nürnberg medial begleitet werden.

Senioren, die an den noch freien Plätzen interessiert sind, können sich per Mail an stadtseniorenrat@stadt.nuernberg.de oder postalisch beim Stadtseniorenrat Nürnberg, Hans-Sachs-Platz 2, 90403 Nürnberg zu einem der genannten Termine anmelden. Hierzu kann auch das beigefügte Infoblatt verwendet werden (siehe angehängte Datei). Die Teilnahme mit dem eigenen PKW bzw. dem eigenen Fahrrad (und Helm) ist kostenfrei!

Alexandra Oberhuber

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: