Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (796) "Schockanrufe" - Zwei Tatverdächtige festgenommen

Nürnberg/Stein (ots) - Gestern Nachmittag (07.05.2013) nahm die Polizei in Stein (Landkreis Fürth) zwei mutmaßliche Trickbetrüger fest. Sie stehen im Verdacht durch sogenannte "Schockanrufe" mehrere Tausend Euro von älteren Menschen erbeutet zu haben.

Zivilen Einsatzkräften der Polizei gelang es gegen 14:30 Uhr zwei Osteuropäer im Steiner Ortsteil Gutzberg festzunehmen, nachdem sie offenbar kurz zuvor eine 78-Jährige um viel Bargeld betrogen hatten. Der Frau war telefonisch eine familiäre Notsituation vorgetäuscht worden, woraufhin sie guten Glaubens eine hohe Summe aushändigte, um Abhilfe zu schaffen. Die zwei Tatverdächtigen fungierten dabei allem Anschein nach als Abholer des Geldes. Sie trugen es noch bei sich, als die Polizei sie kontrollierte.

Das Fachkommissariat übernahm schließlich die Ermittlungen und es stellte sich heraus, dass die beiden Männer (24 und 36 Jahre) scheinbar noch an zwei gleichgelagerten Fällen in Nürnberg beteiligt gewesen sind.

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte Haftantrag gegen die Beschuldigten, von denen einer geständig ist. Sie werden nun dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt, der entscheidet, ob sie in Untersuchungshaft müssen.

Alexandra Oberhuber

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: