Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (544) Versammlungsgeschehen am Karsamstag, 30.03.2013

Nürnberg (ots) - Wie berichtet (Meldung Nr. 543) hatte das Bündnis "Nationales und Soziales Bündnis 1. Mai" für den 30.03.2013 beim Ordnungsamt der Stadt Nürnberg eine Versammlung angemeldet. Entsprechende Gegenkundgebungen waren ebenfalls bei der Stadt Nürnberg angemeldet.

Die Nürnberger Polizei mit Unterstützung von Bundes- und Bereitschaftspolizei sorgte in diesem Zusammenhang für den grundgesetzlichen Schutz auf Ausübung des Versammlungsrechtes.

An der stationären Versammlung des Bündnisses "Nationales und Soziales Bündnis 1. Mai" nahmen 40 Personen, die dem rechten Spektrum zuzuordnen waren, teil. Sie begann, wie angemeldet, um 11.30 Uhr am Nelson-Mandela-Platz in Nürnberg und wurde vom Versammlungsleiter gegen 12.30 Uhr beendet.

Die zeitgleichen Gegenkundgebungen, ca. 500 Teilnehmer, waren ebenfalls gegen 12.30 Uhr beendet. Anschließend gab die Polizei die für den Fahrzeugverkehr abgesperrten Bereiche Hinterm Bahnhof wieder frei.

Außer vereinzelten Würfen mit Bananen und Eiern in Richtung der rechten Versammlungsteilnehmer, kam es zu keinen erwähnenswerten Störungen. Lediglich zwei Gegendemonstranten wurden kurzfristig von der Polizei wegen versammlungsrechtlicher Verstöße bzw. Beleidigung in Gewahrsam genommen und Ermittlungsverfahren eingeleitet . /Peter Schnellinger

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: