Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (717) Zahlreiche Schlägereien am Frühlingsfest

      Nürnberg (ots) - Der Alkohol zeigte auf dem diesjährigen
Nürnberger Frühlingsfest seine besonders negative Wirkung.
Alleine über die Osterfeiertage wurde die Volksfestsonderwache
zu 18 Schlägereien gerufen, was im Vergleich zum Vorjahr eine
enorme Steigerung bedeutet. Während des gesamten Frühlingsfestes
2000 waren nur 26 Körperverletzungen angezeigt worden.

    Die Volksfestbesucher gerieten sowohl in Bierzelten, auf dem Volksfestplatz als auch auf dem Heimweg in Streit. In vier Fällen davon wurden Bierzeltbesucher mit Maßkrügen und Gläsern auf den Kopf geschlagen, was zu stark blutenden Platzwunden führte. Die Verletzten mussten in verschiedenen Krankenhäusern ambulant behandelt werden. Ein Geschlagener trug einen Nasenbeinbruch davon.

    Am 15.04.2001, gegen 00.15 Uhr, befanden sich zwei 18-jährige Nürnberger auf dem Nachhauseweg. Beim Verlassen des Festplatzes wurden sie von zwei jungen Männern angesprochen, niedergeschlagen und schließlich ihrer Handys beraubt. Die beiden Opfer waren erheblich betrunken und konnten sich des Überfalls nur wenig erwehren. Die Täter flüchteten unerkannt.

    Auch Taschendiebe schlugen zu. In zwei Fällen wurde Volksfestbesuchern aus den Gesäßtaschen der Geldbeutel mit ca. 300 DM Bargeld und verschiedenen Ausweisen gezogen.

    Am 15.04.2001, gegen 22.30 Uhr, wurde eine Streife in ein Bierzelt gerufen. Eine 35-jährige total betrunkene Frau (2,78 Promille) aus Kasachstan tanzte mit ihrem 6-jährigen Sohn auf dem Tisch. Dabei fiel das Kind herunter und brach sich das Sprunggelenk. Die Mutter, die erhebliche Orientierungsschwierigkeiten hatte, musste in Gewahrsam genommen werden. Das Jugendamt wurde von dem Vorfall informiert.

    Insgesamt mussten 9 Personen wegen erheblicher Trunkenheit ausgenüchtert werden. Eine davon leistete Widerstand. 90 Parkverstöße wurden mit Verwarnungen geahndet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: