Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (408) U-Bahnfahrgäste belästigt - verwirrter Mann in Gewahrsam genommen

      Nürnberg (ots) - Gestern Abend, 27.02.2001, gegen 19.30
Uhr, stand ein 46-jähriger Nürnberger am U-Bahnsteig im
Hauptbahnhof und schrie lauthals umher. Er fuchtelte mit einem
Spazierstock und belästigte bzw. beleidigte die anwesenden
Fahrgäste. Der kräftige Mann stieg anschließend in die U-Bahn
ein und auch dort beleidigte er lautstark anwesende Personen.
Ein Polizeibeamter, der auf dem Weg zum Dienst war, versuchte
zunächst erfolglos den alkoholisierten Mann zu beruhigen. Der
Mann, der sich den Beamten gegenüber als «Erzengel Gabriel»
ausgab, hielt in seiner rechten Hand ein geöffnetes
Taschenmesser. Zur Eigensicherung fesselte der Beamte den Mann
und nahm ihn in Gewahrsam. Bei der späteren Überprüfung des
46-Jährigen stellte sich dann heraus, dass dieser bereits
mehrfach in Bezirkskrankenhäusern untergebracht war. Auf Grund
seines verwirrten Zustandes und weil auch eine Eigen- bzw.
Gemeingefahr nicht auszuschließen war, wurde eine Einlieferung
ins Bezirkskrankenhaus veranlasst.

    Fahrgäste, die durch das Verhalten des Mannes beleidigt oder belästigt wurden, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte unter Telefon 211-2415 in Verbindung zu setzen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: