Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (398) Lkw nach Verkehrsunfall gesucht

      Schwabach (ots) - Am Dienstag, 27. Februar 2001, gegen
04.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesautobahn 3
Frankfurt-Regensburg, zwischen der Anschlussstelle Mögeldorf und
dem Autobahnkreuz Nürnberg, ein Verkehrsunfall bei dem eine
Person leicht verletzt wurde und ein Sachschaden in Höhe von
830.000 DM entstand.

    Ein unbekannter Lkw fuhr auf der dreispurigen Bundesautobahn in Richtung Regensburg halb auf dem rechten und halb auf dem mittleren Fahrstreifen. Ein nachfolgender 22-jähriger Bundeswehrsoldat aus Würzburg wich als er die Verkehrssituation erkannte mit seinem Pkw Audi nach links aus. Der Pkw geriet ins Schleudern, prallte in die Mittelschutzplanke und wurde auf die Fahrbahn zurückgeschleudert. Dort wurde er seitlich von einem Sattelzug, der von einem 44-jährigen Kraftfahrer aus Sachsen-Anhalt gesteuert wurde, erfasst. Durch den Aufprall wurde der Audi nach vorn geschleudert und kam schließlich quer zur Fahrbahn auf der rechten Fahrspur zum Stehen. Als der 22-Jährige gerade seinen Pkw verlassen hatte, wurde sein Pkw von einem Kleintransporter, der von einem 36-Jährigen aus Simbach am Inn gesteuert wurde, erfasst. Durch den Anstoß geriet der Kleintransporter gegen die rechte Schutzplanke und kippte um.

    Da an der Unfallstelle eine größere Menge Benzin auslief, musste die Freiwillige Feuerwehr Schwaig zur Beseitigung angefordert werden.

    Zeugen die den Unfall beobachten konnten und Angaben über den unbekannten Lkw machen können werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Feucht unter der Telefon-Nummer 09128/9197214 zu melden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: