Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (631)Betrunkener Randalierer leistete Widerstand

Erlangen (ots) - Gestern Abend, 10.04.2012 gegen 21 Uhr, mussten Polizisten einen alkoholisierten Mann überwältigen, der in einem Mehrfamilienhaus im Stadtgebiet von Erlangen randalierte und gefährlich mit einem Messer hantierte. Der 29-Jährige geriet mit seiner 24-jährigen Ex-Lebensgefährtin in deren Wohnung in Streit. Er fing an zu randalieren, woraufhin die Frau die Polizei rief. Vor Ort trafen die zwei alarmierten Streifen der PI Erlangen-Stadt den Betrunkenen mit einem Küchenmesser in der Hand an. Er hatte sich augenscheinlich bereits selbst oberflächliche Verletzungen im Bauchbereich zugefügt. Die Polizeibeamten mussten unmittelbaren Zwang anwenden, um den Mann unter Kontrolle zu bringen. Es musste hierzu auch der Einsatzmehrzweckstock zu Hilfe genommen werden. Der Betrunkene trat mehrfach nach den Polizeibeamten, beleidigte und bedrohte sie. Glücklicherweise wurde bei dem Einsatz niemand verletzt. Der 29-Jährige musste zur ärztlichen Behandlung wegen Selbstgefährdung in ein psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert werden. Es besteht der Verdacht, dass er zusätzlich unter dem Einfluss von Drogen stand. Zur Beweisführung wurde eine Blutentnahme bei ihm durchgeführt. Der Beschuldigte wird wegen versuchter Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung und Bedrohung angezeigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: