Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (12) Versuchtes Tötungsdelikt

      Erlangen (ots) - Heute Nacht, kurz nach 02.00 Uhr, wurde
die Polizei von einer Anwohnerin eines Anwesens im Stadtzentrum
von Erlangen angerufen. Sie teilte mit, dass in der Wohnung über
ihr, im 2. Obergeschoss, eine äußerst heftige Streiterei im
Gange sei. Mehrere Streifen fuhren daraufhin sofort zu besagtem
Anwesen.

    Als die beiden Polizeibeamten der zuerst am Haus eingetroffenen Streife vor der Tür standen, hörten sie in der Wohnung eine Männerstimme und ein Röcheln einer Person. Nachdem schon zuvor auf Klingeln die Wohnungstüre nicht geöffnet wurde, traten die beiden Polizeibeamten die Tür ein. Sie erblickten einen Mann, der auf einer Frau saß und sie mit beiden Händen am Hals würgte. Die beiden Beamten konnten den Mann schließlich überwältigen und ihn festnehmen. Eine weitere herbeigeeilte Streife kümmerte sich um die völlig aufgelöste und in Todesangst befindliche Frau.

    Wie es zu der körperlichen Auseinandersetzung der 29-Jährigen und ihrem 32-jährigen Lebensgefährten kam, steht derzeit noch nicht fest. Die Gründe hierfür bedürfen erst den Vernehmungen der beiden Beteiligten. Fest steht, dass es in der jüngeren Vergangenheit häufiger zu Auseinandersetzungen zwischen den beiden gekommen war.

    Der Täter sitzt derzeit in einer Haftzelle der Polizeidirektion Erlangen und wird vermutlich noch am heutigen Nachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt. Der 32-Jährige war zur Tatzeit leicht alkoholisiert. Ein Test ergab knapp über 0,2 Promille.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Erlangen -  Pressestelle
Telefon: 09131-760-214
Fax:        09131-760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: