Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

04.03.2011 – 18:12

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (421) Versuchter Raubmord hier: Festnahme eines dringend Tatverdächtigen

Nürnberg (ots)

Wie mehrfach und zuletzt mit Meldung Nr. 416 berichtet, war in den frühen Morgenstunden des 02.03.2011 eine 71-jährige Seniorin auf einem Parkplatz in der Südstadt Opfer eines brutalen Handtaschenraubes geworden. Jetzt konnte ein dringend Tatverdächtiger festgenommen werden.

Die Frau war gegen 06.15 Uhr auf dem Parkplatz der Kleinen Meistersingerhalle aus ihrem Pkw ausgestiegen. Unmittelbar darauf erhielt sie von einem zunächst Unbekannten von hinten mehrere massive Schläge auf den Kopf. Anschließend wurde ihr die Handtasche entrissen. Die Schwerverletzte kam umgehend in eine Klinik.

Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen konnten auf dem Gelände eines gegenüberliegenden Gymnasiums die leere Handtasche des Opfers und in einem Container auch Bekleidungsstücke gefunden werden. Diese Gegenstände wurden spurentechnisch untersucht. Die Untersuchungen brachten jetzt die Ermittler der Kommission "Parkside" durch eine DNA-Vorauswertung auf die Spur eines 33-jährigen Mannes aus dem Nürnberger Stadtteil Langwasser.

Der Tatverdächtige ist am Nachmittag des 04.03.2011, gegen 15.45 Uhr, von Spezialeinsatzkräften der mittelfränkischen Polizei und der Fahnder der Nürnberger Kriminalpolizei vorläufig festgenommen worden, als er über den Balkon seiner im Erdgeschoss liegenden Wohnung zu fliehen versuchte.

Die Vernehmung des 33-Jährigen dauert zur Zeit an. Gegen ihn wird wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Raubmordes ermittelt. /Peter Schnellinger

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken